Das Kematsrieder Moos

ein BN Grundstück am Oberjoch

Die Kreisgruppe Kempten-Oberallgäu des Bund Naturschutzes in Bayern e. V. hat 2005 ein 6,5 ha großes Moorgrundstück im Kematsrieder Moos bei Oberjoch-Gemeinde Bad Hindelang, Landkreis Oberallgäu erworben.

Es handelt sich um ein weitgehend naturnahes Hoch- und Übergangsmoor mit einem Mosaik aus Latschenfilz und Offenbereichen, sowie randlich vereinzelten Fichtenbeständen.  Das Moorgrundstück umfasst dabei etwa die Hälfte des gesamten Moores. Diese naturnahe Osthälfte ist durch einen mit Hackschnitzeln belegten, in N-S-Richtung verlaufenden Fußweg von der stark parzellierten und degenerierten Westhälfte des Moores abgetrennt.

Renaturierung im Kematsrieder Moos 2020

In Handarbeit haben Jugendliche und junge Erwachsene der BUND Naturschutz Jugendorganisation (JBN) einen weiteren Graben im Kematsrieder Moos aufgestaut. Die Moorrentaturierung des hoch gelegenen Moores nahe der Moorhütte am Oberjoch, ist so auch im Jahr 2020 wieder einen Schritt voran gekommen.