Gibt es ein Insektensterben im Allgäu?

Wie hat sich die Kulturlandschaft in den letzten Jahrzehnten bis heute verändert? Wie wirken sich diese Veränderungen auf die Insektenwelt aus?

Datum
08.11.2018

Ort
Gasthof Krone (Semler) Bahnhofstr. 14 in Waltenhofen

Auf Grundlage eigener langjähriger Beobachtungen und aktueller Untersuchungen aus dem Sommer 2018 sprechen dazu Martin Muth, Alfred-Karle Fendt und Herbert Stadelmann.

In vielen Dokumentarfotos und Grafiken stellen die Autoren den Bezug von Artenvielfalt und Insekten-Biomasse zu verschiedenen Bewirtschaftsungsformen des Grünlandes her. Sie „beleuchten“ die aktuelle Situation der Insekten auf in ausgewählten Regionen des Allgäus und geben Hinweise für Sofortmaßnahmen, um die Vielfalt der Insekten wieder zu fördern.

Bund Naturschutz und Landesbund für Vogelschutz laden gemeinsam ein.
Der Vortrag ist kostenfrei und findet statt am
Donnerstag, 8. November 2018, um 19.00 Uhr,
Gasthof „Krone“ (Semler),
Bahnhofstr. 14 in Waltenhofen