Zur Startseite

Projekte+Brennpunkte

Stellungnahmen

Stellungnahmen vor 2017

Ortsgruppen

  • Home  › 
  • Veranstaltungen

Demo für eine zukunftsfähige Mobilität

Komm und klingel mit für's Klima! Die Verkehrswende gelingt nicht mit noch mehr Autobahnen!

13.08.2022 11:30 - 13:00

Kempten, voraussichtlich Residenzplatz

Die Attraktivierung des Öffentlichen Nahverkehrs sowie die künftige Verknüpfung verschiedener Verkehrsmittel ist ein wichtiger Faktor, um die Verkehrswende zukunftssicher zu gestalten. Ob Bus, Bahn oder Fahrrad: Durch sinnvolle Vernetzung kommen Menschen schnell ans Ziel und entlasten die Straßen von Autofahrten von Tür zu Tür. Ein gut funktionierendes Gesamtsystem zu etablieren, gehört zu den wichtigen Herausforderungen unserer Zeit, denen sich Politik und Verkehrsbetriebe stellen müssen.

Diese zukunftsfähige Verkehrswende wird für die Organisatoren der Kundgebung durch die Pläne für den überdimensionierten Ausbau der B12 torpediert, der noch mehr Individualverkehr generieren wird und sich schließlich auch auf die Erholungsgebiete im südlichen Allgäu negativ auswirkt. Die B12 soll breiter als die A7 ausgebaut werden und mit den zusätzlich geplanten Ausfahrten, Brücken, Parkplätzen und Raststätten gilt das Vorhaben nach Berechnungen des Bundesverkehrsministeriums als das zweitklimaschädlichste Projekt nach dem Ausbau der A8 in Bayern. Jährlich werden 25.000 t zusätzliche CO2 Emissionen erwartet. Für die protestierenden Organisationen ist eines klar: 500 Millionen Euro können klimafreundlicher und nachhaltiger in den Ausbau der Bahn- und Radinfrastruktur sowie in einen attraktiveren ÖPNV angelegt werden, nur so können Klima- und Umweltschutz glaubwürdig und zukunftsfähig gestaltet werden.

Für eine zukunftsfähige Mobilität wollen die Veranstalter nun ihre Fahrradklingeln ertönen lassen und laden alle Engagierten und Interessierten zur Kundgebung auf den Residenzplatz ein.Wir versammeln uns ab 11 Uhr und um 11.30 Uhr, gegen Mittag wird der Festumzug der Prominenz auf die Allgäuer Festwoche erwartet. Als Redner werden der BN-Landesvorsitzende Richard Mergner und Lutz Bäucker, ADFC-Vorsitzender Kempten-Oberallgäu, erwartet. Es besteht die Möglichkeit sich vor Ort über den Radentscheid zu informieren und zu unterschreiben.