Mahnwache am Donnerstag, 9.11.2017 vor dem Landratsamt Oberallgäu und Rathaus in Sonthofen

Gegen die Änderung des LEP, des Alpenplans und gegen die Skischaukel am Riedberger Horn

 

10.11.2017

Gleichzeitig zur Abstimmung der weitgreifenden Änderungen des Landesentwicklungsplans und des Alpenplans fand eine Mahnwache des Freundeskreises Riedberger Horn vor dem Landratsamt Oberallgäu statt. Der Landtagsbeschluss für die Änderung des Alpenplans mit Stimmen von CSU und Freien Wählern hat nun die Verantwortung für das weitere Verfahren am Riedberger Horn auf das Landratsamt Oberallgäu, Landrat Klotz, verschoben.

Rund 150 Einheimische beteiligten sich an der spontan organisierten Mahnwache – stellvertretend für mittlerweile Tausende Allgäuer, die das Projekt ablehnen. Der Freundeskreises Riedberger Horn und die Naturschutzverbände werden weiterhin kraftvoll und kreativ versuchen, die Skischaukel am Riedberger Horn zu verhindern.

Weitere Informationen und Reaktionen:

 Pressemitteilung des Bund Naturschutz in Bayern e.V. - Kreisgruppe Kempten-Oberallgäu

Pressemitteilung Freundeskreis Riedberger Horn

Bayern 2: "Tagesgespraech_Skischaukel-sticht-Alpenplan-Was-bedeutet-das"

Bayerischer Rundfunk - BR 24 - Nachrichten: "CSU-Mehrheit für umstrittene Skischaukel

Merkur.de

Kreisbote - Sonthofen.de