Machen Sie mit! Beteiligungsverfahren zum Riedberger Horn

09.03.2017

Jeder Bürger kann eine Einwendung erheben. Ende der Einwendungsfrist ist Mittwoch der 22. März 2017. Die Einwendungen müssen keine detaillierten Fachstellungnahmen sein, sondern können einfach die persönliche Meinung und die persönlichen Gründe der Einwender darstellen.

Bitte senden Sie Ihre Einwendung an das:

Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat

per E-Mail oder auf postalischem Weg

E-Mail:          lep-beteiligung@stmflh.bayern.de

Anschrift:     Odeonsplatz 4, 80539 München

Informationen zum Beteiligungsverfahren finden Sie hier:

https://www.landesentwicklung-bayern.de/teilfortschreibung-lep/

 

Mit dem Öffentlichkeitsbeteiligungsverfahren zur Herausnahme des Riedberger Horns aus der Alpenplan-Ruhezone C soll die rechtliche Grundlage für eine Skischaukel am Riedberger Horn gelegt werden. Zahlreiche Verbände protestieren gegen dieses Vorhaben.

Hintergrundinformationen zu den Planungen am Riedberger Horn und unsere Argumente dagegen finden Sie hier:

BUND Naturschutz:

https://kempten.bund-naturschutz.de/projekte-brennpunkte/skischaukel-riedbergerhorn.html

https://www.bund-naturschutz.de/alpen/aktuelles.html

DAV:https://www.davplus.de/riedberger_horn

Aktionsbündnis:rettet-das-birkhuhn.de

Die BN-Kreisgruppe Oberallgäu hält Sie auch über facebook auf dem Laufenden:
https://www.facebook.com/BN.Kempten.Oberallgaeu

Bitte nutzen Sie die Möglichkeit einer Einwendung. So können wir der bayerischen Staatsregierung darstellen, dass ein Aufweichen der Ruhezonen des bayerischen Alpenplans nicht im Sinne des öffentlichen Interesses ist.